Schluneggers Heimweh – «Heimweh»

Zwei Jahre lang hat HitMill-Produzent Georg Schlunegger nach Sängern gesucht, hat sie im Muotatal, Emmental oder dem Appenzell gefunden: urchige Jodler, tiefe Bässe und hohe Tenöre aus sieben Kantone.

Mit ihnen hat er ein Album voll eingängiger Melodien aufgenommen, die direkt ins Herz zielen. Die Texte handeln von Liebe und Heimat, Hoffnungen und Sehnsüchten. «Wir besingen das Leben in unserem wunderschönen Land», sagt Georg Schlunegger. Und diese kommen offenbar an. Neben Auftritten am «Donnschtig-Jass» und «Samschtigs-Jass» standen die Sänger am renommierten Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest in Estavayer auf der Bühne.

Neben zehn Sängern singt Tätschmeister Georg Schlunegger auch selbst mit auf der Bühne. «Es ist einfach einzigartig, gemeinsam so singen zu dürfen». Diese Männer singen bei Schluneggers Heimweh mit. Schluneggers Heimweh ist jedoch ein Projekt-Männerchor, der es sich zum Ziel gemacht hat, laufend die schönsten Stimmen der Schweiz zu vereinen. Herkunft, musikalische Ausbildung, Genre oder Alter sollen dabei keine Rolle spielen.

Nach zweijähriger Vorbereitung ist ein Album entstanden, mit zehn Liedern die unter die Haut gehen wie «Rosmarie» oder «Rote Wyy». Nach knapp einem Monat durfte die Sängertruppe bereits Gold feiern mit über 10’000 verkauften Alben.

 

 

Die CD ist im eigenen Online-Shop www.heimwehmusig.ch erhältlich.

 

Komposition & Text: Georg Schlunegger
Produzent: Georg Schlunegger
Executive Producer: Roman Camenzind
Mix: Fred Herrmann